Holzheizung - Brauksiepe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Holzheizung
Die Macht des Feuers
Der Brennstoff Holz eignet sich hervorragend zum Heizen und ist eine echte Alternative zu Öl und Gas. Allerdings haben Holzheizungen heute noch den Ruf einer “Dreckschleuder”.
Die Zeiten haben sich jedoch deutlich geändert. Heizen mit Holz ist durch moderne Technik effizient, umweltfreundlich und komfortabel geworden! Holzheizung sind heutzutage aus ökonomischer und ökologischer Sicht eine sinnvolle Alternative zur Öl- oder Gasheizung.

Bei einer Neuanlage ist der Kostenvorteil am deutlichsten. Aber auch, wenn Sie Ihre alte Öl- oder Gasheizung durch eine moderne Holzheizungsanlage austauschen, lohnt sich der Wechsel.
Die Mehrkosten einer Holzheizung haben sich meist nach wenigen Jahren amortisiert.

7 gute Gründe für eine Holzheizung:
  1. Holz hilft sparen!
  2. Holz ist klimaschonend!
  3. Holz stärkt die heimische Wirtschaft!
  4. Holz birgt kein Umweltrisiko beim Transport
  5. Holz schont die Vorkommen begrenzter Rohstoffe
  6. Keine Abhängigkeit von potentiellen Krisenregionen
  7. Holz erzeugt keinen sauren Regen!

Dass die Energiequelle Holz bald versiegt, müssen Verbraucher indes nicht befürchten: Der deutsche Wald verfügt über die höchsten Holzvorräte in Europa und der jährliche Holzzuwachs liegt über der jährlichen Holznutzung.
Um noch eine wirkungsvollere und energiesparendere Heizungsanlage zu bekommen, sollten Holzheizungen mit Solar kombiniert werden!

Welche Holzheizungen gibt es?
Der effiziente Holzvergaserkessel:
Er ist der zurzeit effektivste und umweltfreundlichste Heizkessel (Wirkungsgrad bis zu 93 %), wenn es um Heizen mit Holz geht. Er überragt mit seinen Vorteilen und ist in der Bedingung sehr einfach:
Holz einfüllen, anzünden und alles andere läuft automatisch. Die großen Füllräume je nach Modell sorgen für eine lange Brenndauer. Das integrierte Saug- oder Druckgebläse garantiert auch bei einem
kaltem Kamin einen problemlosen Start, ohne die Nachbarschaft einzuräuchern und zu verärgern.
Durch die Anheizklappe und Türverriegelung ist ein Rauchaustritt in den Heizraum völlig ausgeschlossen und das macht das Heizen mit Holz zu einer sauberen Sache. Darüber hinaus stabilisiert das Gebläse die Verbrennung über die gesamte Brenndauer und ermöglicht einen absolut problemlosen Betrieb. Alle Holzvergaser-Kessel verfügen über große Befülltüren, wo das bequeme Nachlegen von Scheitholz sowie Grobhackgut beschickt werden können, wobei durch die Füllraumtiefe des jeweiligen Holzvergaserkessel auch eine gewisse Überlänge bei Scheitholz keinerlei Probleme macht. Durch diese großen Füllmengen (100 - 485 l) ergeben sich sehr lange Nachlegeintervalle von bis zu 20 Stunden und mehr.

Die komfortable Pelletheizung:
Wer nicht selbst auf Wald- oder Restholz zurückgreifen kann, sich aber dennoch die ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile des Brennstoffes Holz zunutze machen möchte, ist mit diesem Heizsystem gut beraten. Auch für komfortbewusste Verbraucher ist ein Pelletheizkessel geeignet, denn Holzpellets ermöglichen einen ähnlich bequemen Heizbetrieb wie mit einem Ölkessel. Das System erreicht einen hohen Wirkungsgrad bei sehr niedrigen Emissionen. Hervorzuheben ist auch die Bedienerfreundlichkeit der Pelletheizung.

Kombinieren ganz nach Bedarf:
Alle Holzvergaserkessel lassen sich mit Öl- oder Gasheizungen, mit weiteren Holzkesseln, mit Solaranlagen, Wärmepumpen, Elektroheizungen, etc. kombinieren. Auch in bereits bestehende Heizungsanlagen können Holzheizkessel fast immer problemlos eingebaut werden.

Film: Scheitzholz, Pellets und Co.
Film: Scheitholz Fröling
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü